Vegane Star Wars Bounty Hunter Schnitten / vegan Star Wars Bounty Hunter bars (gluten free, sugar free)

Zu Star Wars gehören neben Jedi Rittern, dunklen Sith Lords, den Rebellen und Schmugglern unweigerlich auch die Kopfgeldjäger. Der bekannteste davon dürfte wohl Boba Fett sein; schließlich haben wir es ihm zu verdanken, dass Han Solo zwischen Episode V und VI eine lange Zeit im Karbonit eingefroren ist. Aber natürlich ist er nicht der einzige, auch in den früheren Filmen treffen wir so einige finstere Gestalten, beispielsweise die schicke Lady Zam Wesell mit dem doch nicht ganz so schicken Zweitgesicht hier auf dem Foto, oder auch Boba Fetts Vater Jango auf Kamino.
Jedenfalls finden sie meiner Meinung nach viel zu wenig Beachtung, weswegen ich allen Kopfgeldjägern zu Ehren diese Bounty Hunter Bars gebacken habe. Unten eine wahnsinnig cremige Kokosschicht und obenauf dann noch eine gute Portion Schokolade – alles vegan, zuckerfrei und ohne Gluten. Dafür dann aber verdammt lecker! Wetten, dass dafür jeder ein Kopfgeld ausstellen würde?

Vegane Star Wars Bounty Hunter Schnitten / vegan Star Wars Bounty Hunter bars (gluten free, sugar free)

The universe of Star Wars is full of Jedi Knights, dark Sith Lords, rebels, smugglers – and bounty hunters. The best known of them is most likely Boba Fett; after all he’s the reason Han Solo was frozen in carbonite for a very long time. But of course he’s not the only bounty hunter; especially in the earlier movies we meet a lot of these gloomy characters, for example the changeling Zam Wesell or Boba Fett’s father Jango. To honor them I made these vegan Star Wars Bounty Hunter bars – a creamy layer of coconut and addicting chocolate on top!

Vegane Star Wars Bounty Hunter Schnitten / vegan Star Wars Bounty Hunter bars (gluten free, sugar free)
Vegane Bounty Hunter Riegel
Yields 9
Write a review
Print
Prep Time
40 min
Prep Time
40 min
Kokosschicht
  1. 130g Kokosraspel
  2. 120g Kokoscreme*
  3. 30ml geschmolzenes Kokosöl
  4. 60ml Ahornsirup
Schokoschicht
  1. 100g Blockschokolade
  2. 2 EL Ahornsirup
  3. 2 EL Mandelmilch
Instructions
  1. Eine 20x20cm Backform mit Backpapier auslegen und leicht einfetten.
  2. Für die Kokosschicht alle Zutaten mit einem Löffel vermengen und die klebrigen Masse gleichmäßig in die Backform drücken.
  3. Für ungefähr 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
  4. Währenddessen die Schokolade zusammen mit dem Ahornsirup und der Mandelmilch im Wasserbad schmelzen.
  5. Über die Kokosschicht gießen, glattstreichen und die Backform für weitere zehn Minuten in den Tiefkühler geben, bis die Schokolade fest ist.
  6. Vorsichtig in Rechtecke schneiden und im Kühlschrank lagern.
Notes
  1. *Für die Kokoscreme habe ich einfach eine Dose normale Kokosmilch (400ml) für eine knappe Stunde in das Gefrierfach gestellt, sodass sich die Creme oben abgesetzt hat. So erhält man ungefähr die 120g!
herzenszeug https://www.herzenszeug.de/
 

Vegane Star Wars Bounty Hunter Schnitten / vegan Star Wars Bounty Hunter bars (gluten free, sugar free)Vegane Star Wars Bounty Hunter Schnitten
Vegan Star Wars Bounty Hunter bars
Yields 9
Write a review
Print
Prep Time
40 min
Prep Time
40 min
Coconut layer
  1. 130g desiccated coconut
  2. 120g coconut cream*
  3. 30ml melted coconut oil
  4. 60ml maple syrup
Chocolate layer
  1. 100g chocolate
  2. 2 tbsp maple syrup
  3. 2 tbsp almond milk
Instructions
  1. Line a 20x20cm baking form with parchment paper and grease it slightly.
  2. For the coconut layer combine all ingredients with a spoon and push the sticky mixture evenly into the baking form.
  3. Put it in the freezer for approximately 15 minutes.
  4. Meanwhile melt the chocolate together with maple syrup and almond milk over hot water.
  5. Pour it over the coconut layer, spread evenly and put the baking form for another ten minutes in the freezer until the chocolate layer is firm.
  6. Carefully slice out rectangles and store the bars in the fridge.
Notes
  1. *For the coconut cream I simply put a can of coconut milk (400ml) in the freezer for about an hour. By doing this the coconut cream will settle on top and you’ll get the required 120g of it!
herzenszeug https://www.herzenszeug.de/
Vegane Star Wars Bounty Hunter Schnitten / vegan Star Wars Bounty Hunter bars (gluten free, sugar free)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 thoughts on “Vegane Star Wars Bounty Hunter Schnitten

  1. Ach du bist gemein, da sitzte ich ahnlungs vorm PC and dann kommst du mit so verdammt leckeren Bounty Schnitten um die Ecke;) Jetzt habe ich so Lust darauf, dass ist unfair,hihi! Danke für das tolle Rezept, die werden bald probiert!
    Liebe Grüsse,
    krisi

    Posted on 19/01/2017 at 14:01
  2. Oh, sehen die lecker aus. Wie bekommst Du alle die leckeren Dinge hin? ♥

    Nein, ich habe leider keine Mail von Dir erhalten. Hast Du sie an lebenslaunen@gmail.com gesendet?

    Neri von Lebenslaunen

    Posted on 19/01/2017 at 16:00
  3. Ich hab tatsächlich noch nie einen Star Wars Film gesehen – aber das Rezept klingt echt richtig lecker :)

    Posted on 19/01/2017 at 18:10
  4. Liebe Mara!

    Dass diese Schnitten unglaublich lecker sind, kaufe ich dir sofort ab – und auch, dass jemand unter anderem ein saftiges Kopfgeld dafür zahlen würde. Oder vermutlich eher: für denjenigen, der sie backen kann. ;)

    Ich habe zwar so gar keine Ahnung von Star Wars, muss ich gestehen – aber ich genieße es sehr, dass du über deine Leidenschaften so hingerissen schreibst! Da macht das Lesen richtig viel Spaß! :)

    Liebe Grüße
    Jenni

    Posted on 20/01/2017 at 13:41
  5. Oh wie lecker das aussieht. Einfach ein rießen Bounty ♥ I like :D

    Fitzek schreibt schon richtig gut, aber das war mir zu viel Verschwörung und irgendwie komisch :D Kann das gar nicht mehr so im Nachhinein beschreiben!

    Posted on 20/01/2017 at 19:04
  6. Star Wars! Yeah! Und Kokos! Ein Traum :D

    Ich brauche unbedingt solche Legofiguren, dann wird die nächste Party der Renner!

    Lieben Gruß,
    annabelle

    Posted on 22/01/2017 at 10:40
  7. Uuuh. also Bounty als Eisriegel mag ich total gern ;-) Sehen super lecker aus, werde ich ausprobieren! Liebe GRüße

    Posted on 22/01/2017 at 17:12