vegan nut corners (Christmas treats / Nussecken)

Früher waren mein Bruder und ich oft bei meiner Oma, wenn mein Papa arbeiten war oder meine Mama Fußball hatte. Ich fand das immer unglaublich toll – Geschichten von früher, aufgenommene Winnetou Filme schauen und vor allem frisch vom Bäcker geholte Nussplunder essen! Irgendwie scheint die hier in Passau keiner zu kennen und ich frage mich, ob es die vielleicht nur bei uns in der Pfalz gab? Na, egal – jedenfalls waren sie immer verdammt lecker und ich vermisse sie schrecklich! Am besten war immer die geniale Nussfüllung und ich glaube, ich habe damals eine dezente Sucht entwickelt.
Deswegen brauche ich auch heute noch in regelmäßigen Abständen irgendein süßes Teil, das voll mit Nüssen ist. Genau wie diese Nussecken hier, die vor allem meine Mama abgöttisch liebt! Perfekt für die Vorweihnachtszeit oder als kleiner Powersnack an einem langen Unitag! Schließlich sind sie voll mit guten Zutaten, die Energie geben und zusammen einfach unglaublich lecker sind: Leinsamen, Datteln, Haferlocken und natürlich Walnüsse und Cashewkerne für meinen geliebten Nussgeschmack!

Das Rezept ist übrigens auch gleich mein Beitrag zur Weihnachtsschmiede – am Ende des Posts habe ich euch die Teilnehmer verlinkt! Gestern gab es einen Kalender für 2017 bei Jana und morgen geht es bei Caro weiter! Klickt euch mal ein bisschen durch, da sind wirklich richtig tolle Sachen dabei!

vegan nut corners (Christmas treats / Nussecken)

When I was little my brother and I often stayed with my grandma when my dad was working or my mum played soccer. I loved those days – stories from a time long ago, watching old Winnetou movies and eating freshly baked “Nussplunder” from the bakery. I don’t exactly know how to translate it, but it’s something like a yeast pastry filled with nuts and glazed with icing. However, it was always so delicious and I miss it like crazy! I fear I developed a slight addiction for nut fillings back then.
Due to that I need something similar on a regular basis – like these vegan nut corners! They are a perfect treat in Christmas time, but also great as a power snack during university! Made out of flax seeds, dates, oats, walnuts and cashews they are also packed with lots of healthy ingredients and moreover sugar and gluten free!

vegan nut corners (Christmas treats / Nussecken)
Vegane Nussecken (zucker- & glutenfrei)
Yields 8
Write a review
Print
Prep Time
5 min
Cook Time
30 min
Prep Time
5 min
Cook Time
30 min
Ingredients
  1. 100g Walnusskerne
  2. 45g Cashewkerne
  3. 2 TL gemahlene Leinsamen (optional)
  4. 60g Haferflocken
  5. 1 ½ EL Zimt
  6. 1 Prise Kardamom, Nelken und Muskatnuss
  7. 30g Kokosöl
  8. 90g Datteln
  9. 2 EL Apfelmark
  10. Blockschokolade
Instructions
  1. Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine 20x20cm Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Walnusskerne, Cashewkerne, Leinsamen, Haferflocken, Zimt, Kardamom, Nelken, Muskatnuss, Kokosöl, Datteln und Apfelmark in eine Küchenmaschine geben.
  3. Die Zutaten kurz zerkleinern, sodass zwar eine zusammenhängende Masse entsteht, die Nüsse aber nicht komplett gemahlen sind.
  4. Den klebrigen Teig in die Backform drücken und für ungefähr 30-40 Minuten im Ofen backen.
  5. Nach dem Abkühlen das Gebäck mit einem scharfen Messer in acht Dreiecke schneiden. Blockschokolade schmelzen und die Nussecken darin eintauchen.
herzenszeug https://www.herzenszeug.de/
vegan nut corners (Christmas treats / Nussecken)
Vegan nut corners (sugar and gluten free)
Yields 8
Write a review
Print
Prep Time
5 min
Cook Time
30 min
Prep Time
5 min
Cook Time
30 min
Ingredients
  1. 100g walnuts
  2. 45g cashew nuts
  3. 2 tsp ground flax seeds (optional)
  4. 60g oats
  5. 1 ½ tbsp cinnamon
  6. 1 pinch of cardamom, cloves and nutmeg
  7. 30g coconut oil
  8. 90g dates
  9. 2 tbsp applesauce
  10. dark chocolate
Instructions
  1. Preheat oven (180°C) and line a baking form (20x20cm) with parchment paper.
  2. Put walnuts, cashews, flax seeds, oats, cinnamon, cardamom, cloves, nutmeg, coconut oil, dates and applesauce in a food processor.
  3. Shortly break down the ingredients in the food processor until a sticky dough forms but the nuts aren’t completely grounded.
  4. Press the dough into the baking form and put it in the oven for approximately 30-40 minutes in the oven.
  5. After cooling cut the square into eight triangles. Melt dark chocolate and dip the nut corners into it.
herzenszeug https://www.herzenszeug.de/
vegan nut corners (Christmas treats / Nussecken)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 thoughts on “Vegan nut corners (sugar & gluten free)

  1. Ui die sehen sehr gut aus! So schön kernig :)
    Ich glaub ich brauche mal eine Küchenmaschine… :D
    LG Jana ♥︎

    Posted on 14/12/2016 at 11:31
  2. Finde ich super cool, dass du das von Anfang an so durchgezogen hast! :D Du hast auch völlig Recht damit! Ich lerne erst langsam, mir auch solch eine Einstellung zuzulegen – aber ich musste mir zuallererst mal einstehen, dass ich in der Hinsicht ein „Problem“ habe. ;)

    Und wie gut sehen die Nussecken aus?! Ich bereue es wieder einmal so so so sehr, keine Küchenmaschine zu haben :’D Es sollte einen Mara-Lieferdienst geben :D

    Posted on 14/12/2016 at 20:39
  3. Mhm, Nussecken sind fantastisch! Deine sehen besonders lecker aus.

    Neri von Lebenslaunen

    Posted on 15/12/2016 at 15:17
  4. OMG ich LIEBE Nussecken! Habe vor einer Woche zum ersten Mal selbst Nussecken gebacken und bin so begeistert, wie einfach das ging!

    Haha ja, da gibt es wirklich Unterschiede. Ich bin dafür eindeutig zu faul xD

    Posted on 17/12/2016 at 20:54
  5. Ahw! Das sieht lecker aus!
    Liebe Grüße
    Sarah

    Posted on 17/12/2016 at 21:30
  6. Oh das Rezept ist super, nicht voll mit Magarine und Zucker! Muss ich unbedingt probieren, die Ecken sehen sooooooo gut aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Posted on 18/12/2016 at 21:50
  7. Liebe Mara!

    Oh, das mit dem Süchtigsein nach Nussgebäck kann ich sehr, sehr gut nachvollziehen! Das geht mir auch so – schokoladig und nussig muss es mit steter Regelmäßigkeit sein – in allen möglichen Variationen -, sonst droht konsequentes Unglücklichsein. ;)

    Die Kindheitserinnerungen scheinen ja wirklich sehr, sehr schön zu sein – ich wünschte, ich hätte auch solche gemeinsamen Nachmittage mit meinen Großeltern gehabt!

    Dass die Nussecken sehr gut weggehen, kann ich mir übrigens gut vorstellen – das Rezept liest sich klasse und ich werde es gleich einmal pinnen. Bei uns gab es nämlich schon viel zu lange keine guten Nussecken mehr… ;)

    Liebe Grüße
    Jenni

    Posted on 23/12/2016 at 08:28