vegan gingerbread donuts (sugar free)

Donuts gehen immer und ich habe schon einige Varianten von den runden Kringeln gebacken – klar also, dass da auch eine Weihnachtsversion nicht fehlen darf! Und weil vom ersten Versuch beim Weingebäck (Rezept kommt bald!) sowieso noch die angebrochene Flasche Rotwein übrig war, habe ich einen Teil davon kurzerhand in meinen Donutteig gekippt. An Weihnachten ist das mit dem Alkohol ja eh ein bisschen lockerer – hallo heiße Schokolade mit Amaretto, Rumkugeln, Glühwein und Kahlua Schokomousse! Außerdem riecht die Küche nach dem Backen einfach so so gut! Und wenn man für den Guss Puderzucker anstatt mit heißem Wasser einfach mit etwas Rotwein verrührt, batschen die Donuts so richtig schön, um es mal mit pfälzischen Worten zu sagen!

vegan gingerbread donuts (sugar free)

Donuts are always a good idea, right? I already made a lot of them, so of course I had a Christmas flavored version, too! And because I still had some red wine left from my red wine cookies, I simply dumped it into my donut batter. After baking the kitchen smells so so good! Moreover, the donuts are also sugar free and only sweetened with maple syrup!

vegan gingerbread donuts (sugar free)
 

Vegane Lebkuchen Donuts
Yields 6
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
15 min
Prep Time
10 min
Cook Time
15 min
Ingredients
  1. 4 EL Apfelmark
  2. 6 EL Ahornsirup
  3. 4 EL Rotwein
  4. 1 TL Apfelessig
  5. 100g Dinkelmehl
  6. ½ EL Backpulver
  7. 1 EL Kakaopulver
  8. 1 TL Zimt
  9. 1 Prise Salz, Kardamom, Muskatnuss, Nelken
  10. ½ TL Natron
Instructions
  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine Donutform einfetten.
  2. Apfelmark, Ahornsirup, Rotwein und Apfelessig in einer Schüssel mischen.
  3. In einer anderen Schüssel Dinkelmehl, Backpulver, Kakaopulver, Zimt, Salz, Kardamom, Nelken, Muskatnuss und Natron vermengen.
  4. Die trockenen unter die flüssigen Zutaten rühren.
  5. Den Teig in sechs Donutlöcher füllen und für ungefähr 15 Minuten im Ofen backen.
Notes
  1. Für den Guss optional etwas leicht erwärmten Rotwein mit Puderzucker verrühren!
herzenszeug https://www.herzenszeug.de/

vegan gingerbread donuts (sugar free)
 

Vegan gingerbread donuts (sugar free)
Yields 6
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
15 min
Prep Time
10 min
Cook Time
15 min
Ingredients
  1. 4 tbsp apple sauce
  2. 6 tbsp maple syrup
  3. 4 tbsp red wine
  4. 1 tsp apple cider vinegar
  5. 100g spelt flour
  6. ½ tbsp baking powder
  7. 1 tbsp cocoa powder
  8. 1 tsp cinnamon
  9. 1 pinch of salt, cardamom, nutmeg, cloves
  10. ½ tsp baking soda
Instructions
  1. Preheat oven (180°C) and grease a donut form.
  2. Mix apple sauce, maple syrup, red wine and apple cider vinegar in a bowl.
  3. In another bowl combine spelt flour, baking powder, cocoa powder, cinnamon, salt, cardamom, cloves, nutmeg and baking soda.
  4. Stir together wet and dry ingredients.
  5. Fill the batter into six donut holes and bake them for approximately 15 minutes in the oven.
Notes
  1. For the icing optionally stir together slightly warmed red wine and confectioner's sugar!
herzenszeug https://www.herzenszeug.de/
vegan gingerbread donuts (sugar free)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 thoughts on “Vegan gingerbread donuts (sugar free)

  1. Die sehen wieder zum anbeißen aus und hören sich auch schon richtig weihnachtlich an. Bei mir gab es heute morgen ja auch einen Donut, aber einen mit Vanille.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Ich wurde auch durch Tom Hardy aufmerksam und konnte erstmal so gar nichts mit dem Titel anfangen, aber dann hat mich der Trailer auch echt noch komplett von sich überzeugt. Der ist schon so schön düster und das mag ich.

    Posted on 22/11/2016 at 13:20
  2. Jedes Mal läuft mit das Wasser im Mund zusammen, wenn ich deine köstlichen Donuts sehen! Geht mir heute nicht anders, so lecker sehen sie aus, und mit Lebkuchengewürz auch genau meins;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Posted on 22/11/2016 at 18:38
  3. Oh, yummy, die sehen köstlich aus! Du bist echt eine Küchenfee. :)

    Posted on 22/11/2016 at 22:03
  4. Oh mein Gott, das sieht genial aus und muss ausprobiert werden, so bald der Unistress ein wenig nachgelassen hat, um ein bisschen Platz für die Weihnachtszeit und weihnachtliches Backen zu machen!
    Liebst, Lea.

    Posted on 23/11/2016 at 00:42
  5. Die sehen wirklich toll aus… wenn ich es doch nur mehr mit dem Backen hätte. So was ginge hier auch echt leichter weg als ein ganzer Kuchen oder so. Ich glaub, ich muss meiner Schwester mal einen Befehl erteilen. ;)

    Posted on 23/11/2016 at 10:58
  6. Ja, ja, ja! Alucard ist genial :D Aus irgendeinem Grund erinnert er mich ein wenig an Nikolai aus der Grisha-Trilogie?! Aber das ist wahrscheinlich sehr weit hergeholt :D

    Danke, hoffe ich auch! :) (Und tut mir leid, wenn ich hin und wieder vergesse, auf irgendwelche Kommentare zu antworten, arghhh :’D)

    Posted on 23/11/2016 at 20:26
  7. Ohhh yummi ♥ Die Donuts sehen total toll aus (wie alle eigentlich, die du bisher gemacht hast :D).

    Ja bei den Büchern ists wohl oftmals auch so: Das Auge liest mit :D
    Aber wenn das Cover toll und die Geschichte bescheuert ist, kaufe ich es mir trotzdem nicht.

    Posted on 24/11/2016 at 18:42
  8. Ah, klingt das lecker. Ich nehme mir jetzt ewig vor endlich Donuts zu backen, aber irgendwie klappt das nicht :(

    Posted on 28/11/2016 at 20:55