vegan pumpkin donuts

Letztes Jahr konnte ich mit Kürbissen noch überhaupt nichts anfangen und fand den Geschmack nicht unbedingt prickelnd; jetzt liebe ich sie und bin Stammgast am Straßenverkaufsstand geworden. Mit Kürbis kann man aber auch so unglaublich viel tolles Zeug machen: Im Ofen grillen, zusammen mit Avocado und Hummus aufs Brot schmieren, Currys kochen und natürlich auch beim Backen verwenden! Freut euch also auf ganz viele Kürbisrezepte! Heute starten wir mit veganen Kürbisdonuts, die ich am letzten Tag meines Praktikums zum Abschied gebacken habe! Am besten schmecken sie noch leicht warm aus dem Ofen oder nach ein paar Stunden in einer Tupperdose im Kühlschrank. Das macht sie herrlich klebrig!

vegan pumpkin donuts

Last year I wasn’t really fond of pumpkins because I didn’t like the taste of them at all. Now I love them and am a regular guest at the farmer’s market to buy them. There is so much you can do with pumpkin: grilling it in the oven, eating it with avocado and hummus on bread, cooking currys and using it as an ingredient for baked treats! So be prepared for lots of pumpkin recipes this fall! Today we’ll start with vegan pumpkin donuts, which I baked for the last day of my internship. They are best eaten while still warm and fresh out of the oven; or after being stored in the fridge for a couple of hours. That makes them wonderfully sticky!

vegan pumpkin donuts
Vegane Kürbisdonuts
Yields 6
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
20 min
Prep Time
10 min
Cook Time
20 min
Ingredients
  1. 120ml Mandelmilch
  2. 1 EL Apfelessig
  3. 60ml Ahornsirup
  4. 2 EL geschmolzenes Kokosöl
  5. 155g Dinkelmehl
  6. 2 TL Zimt
  7. 1 Prise Salz
  8. 30g Kokoszucker
  9. 90g pürierter Kürbis*
Instructions
  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine Donutform mit sechs Löchern einfetten.
  2. Mandelmilch und Apfelessig in einer Schüssel mischen und einige Minuten stehen lassen.
  3. In einer anderen Schüssel Dinkelmehl, Zimt, Salz und Kokoszucker mischen.
  4. Ahornsirup und Kokosöl unter die Mandelmilch heben, dann die Mehlmischung unterrühren.
  5. Anschließend den Kürbis hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
  6. Den Teig in die Donutlöcher füllen und für ungefähr 20 Minuten im Ofen backen.
Notes
  1. *Den Kürbis bei 180°C Ober- / Unterhitze für ungefähr 60 Minuten im Ofen backen, bis er schön weich ist. Dann pürieren. Ich bereite mir immer eine etwas größere Menge auf eimal vor und bewahre diese dann im Kühlschrank einige Tage auf.
herzenszeug https://www.herzenszeug.de/
vegan pumpkin donuts
Vegan pumpkin donuts
Yields 6
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
20 min
Prep Time
10 min
Cook Time
20 min
Ingredients
  1. 120ml almond milk
  2. 1 tbsp apple cider vinegar
  3. 60ml maple syrup
  4. 2 tbsp coconut oil
  5. 155g spelt flour
  6. 2 tsp cinnamon
  7. 1 pinch of salt
  8. 30g coconut sugar
  9. 90g pureed pumpkin*
Instructions
  1. Preheat oven (180°C) and grease a donut form with six holes.
  2. Mix almond milk and apple cider vinegar in a bowl and let sit for a few minutes.
  3. In another bowl combine spelt flour, cinnamon, salt and coconut sugar.
  4. Add maple syrup and coconut oil to the almond milk; then stir in the flour mixture.
  5. Finally fold in the pumpkin.
  6. Fill the batter into the donut holes and bake them for approximately 20 minutes in the oven.
Notes
  1. *Bake the pumpkin in the oven at 180°C upper / lower heat for approximately 60 minutes until very soft. Then mash it. I ususally prepare a big batch and store it in the fridge for a couple of days.
herzenszeug https://www.herzenszeug.de/
vegan pumpkin donuts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 thoughts on “Vegan pumpkin donuts

  1. Meine Güte, die Fotos sind mal wieder toll geworden! Und das Rezept hört sich auch genial an – ich liebe Kürbisse über alles. Gibt nichts Besseres als eine große Schüssel Kürbissuppe. <3

    Ja, mach das! Hach, gegen ACOTAR 3 hätte ich gerade auch nichts… allerdings lese ich gerade Empire of Storms (den fünften Band der TOG-Reihe), und das ist (mindestens) genauso gut. :D

    Die Erstsemesterwoche beginnt am 10.10., die Vorlesungen eine Woche später. :) Habe also noch ein bisschen Freizeit. :D

    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Alles Liebe, Bella

    Posted on 23/09/2016 at 13:26
  2. Mhh köstlich. Ich liebe Kürbis, es ist mein liebstes Gemüse. Allerdings habe ich es erst dank meines Blogs lieben gelernt, zuvor stand ichh Kürbis äussert skeptisch gegenüber. Ich wollte ihn nur als Deko, aber ihn auch zu essen fand ich verrückt, hihi;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Posted on 23/09/2016 at 14:20
  3. Ohh yummy! Die sehen ja super lecker aus!

    Posted on 23/09/2016 at 15:30
  4. Ich persönlich bin kein Freund von Kürbis, aber die Donuts sehen ziemlich lecker aus!

    Posted on 23/09/2016 at 22:37
  5. Ich frage mich, warum ich das Rezept angeklickt habe – denn ich bin nicht mal ansatzweise Kürbis-Fan. Wenn es Kürbis in irgendeiner Form gibt, renn ich :D
    Aber bei deinen Rezepten (und Fotos!) möchte ich das immer trotzdem ausprobieren. Also vielleicht wird es mal Zeit, meine Kürbis-Phobie zu überwinden. Donuts sind ja immer eine gute Idee ;) Ganz liebe Grüße!

    Posted on 24/09/2016 at 11:08
  6. Sehen die vielleicht süß aus! Richtig schnuckelig ♥

    Neri

    Posted on 24/09/2016 at 20:20
  7. Ich freue mich so auf die Kürbiszeit und möchte ganz viele verschiedene Rezepte ausprobieren :)

    Posted on 25/09/2016 at 14:30