Gaming-Liebe: Drakensang - Am Fluss der Zeit, Herr der Ringe Schlacht um Mittelerde 2, Professor Layton und die Schatulle der Pandora. Die besten Videospiele aus der Kindheit.

Und heute folgt auch schon der zweite Teil meiner kleinen Reihe über meine liebsten Spiele von früher. Im letzten Post ging es bereits um Harry Potter und die Kammer des Schreckens, mit dem alles seinen Anfang nahm, Star Wars: Apprentice, das meinen Bruder und mich regelmäßig zum Verzweifeln gebracht hat und The Legend of Zelda: Twilight Princess, was eines meiner absoluten Herzensspiele ist. Auch die Spiele in diesem Beitrag sind mir so so wichtig – wegen den damit verbundenen Erinnerungen, der erzählten Geschichte, den liebenswerten Charakteren.

Herr der Ringe Schlacht um Mittelerde II (PC, 2007):

Wenn es ein Spiel gibt, das früher wirklich ausnahmslos jeder kannte, dann ist es das hier. Schlacht um Mittelerde II mitsamt der Erweiterung Angmar – Aufstieg des Hexenkönigs gehört zu meinen unantastbaren Favoriten. Ich meine, ganz ehrlich – es war einfach genial. Beziehungsweise wäre es wohl auch heute noch, wenn ich die CDs nicht irgendwo in den Tiefen meines alten Zimmers begraben hätte. Ehem. Jedenfalls ist die Kombination einfach nicht zu übertreffen; ein toller Einzelspielermodus, das Setting von Herr der Ringe und dazu noch ein hervorragender Multiplayer. Was will man mehr? Besonders geliebt habe ich die Einzelspielerkampagne, denn da hat einfach alles gestimmt. Es gab sowohl Schauplätze aus den Filmen als auch aus den Büchern, alte und neue Helden und ein taktisches Kampfsystem, das einfach verdammt viel Spaß gemacht hat. Hach, mein Herz!


Professor Layton und die Schatulle der Pandora (NDS, 2007):

Bereits nach den ersten fünf Minuten war ich Hals über Kopf verliebt, denn Professor Layton und die Schatulle der Pandora ist von der Grafik her eines der schönsten Spiele überhaupt. Alle Figuren und Schauplätze sind unheimlich liebevoll gezeichnet, ich bekomme bei der Musik auch heute noch Gänsehaut und über die grandiose Story müssen wir eigentlich gar nicht reden. Obwohl, vielleicht doch – schließlich würde es mich durchaus beruhigen zu wissen, ob bei diesem Ende noch jemand regelmäßig in Tränen ausgebrochen ist? Ich meine, kommt schon, wie kann einen das denn emotional nicht komplett fertigmachen? Die Schatulle der Pandora hat mir von allen Spielen der Layton-Reihe auch im Hinblick auf die Rätsel am meisten zugesagt; schon alleine das Stapeln der Pfannkuchen macht mich unbeschreiblich glücklich. Davon abgesehen mochte ich Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf ebenfalls sehr gerne; die meisten späteren Spiele gab es dann ja leider nicht mehr für den Nintendo DS, bahh.


Drakensang – Am Fluss der Zeit (PC, 2010):

Man kann sicherlich darüber streiten, ob Drakensang – Am Fluss der Zeit ein Meisterwerk oder doch eher ziemlich durchschnittlich ist. Für mich war das Spiel allerdings etwas ganz Besonderes, weil es zum ersten Mal die Möglichkeit gab, einen weiblichen Charakter zu spielen. Wie toll war das bitte? Dazu kamen ein einigermaßen individuelles Aussehen, eine selbst wählbare Profession und vor allem darauf aufbauende Dialoge mit den Begleitern und NPCs. Die haben mich ebenfalls dauerhaft zum Grinsen gebracht und hatten alle eine eigene Hintergrundgeschichte, unterschiedliche Motive und eine interessante Sicht auf die Geschehnisse in Aventurien. Gut, bei der Anfangsrüstung der Amazonen würde ich heute am liebsten meinen Kopf auf die Tastatur hauen, aber ansonsten war das aufgrund des Einflusses auf den Spielverlauf und vor allem die Interaktion mit anderen Charakteren mein liebster Archetyp. Ob mir das Spiel heute noch so viel Spaß machen würde, sei mal dahingestellt – damals aber war es ein absolutes Highlight.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 thoughts on “Gaming-Liebe: Es war einmal vor langer Zeit… #2

  1. okay, ich habe gerade schon mal einen kommentar geschrieben, bin mir aber nicht sicher, ob der jetzt veröffentlicht wurde?
    ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich professor layton auch total liebe und erst letztens meinen alten ds heraus gekramert und die ganzen alten spiele gespielt habe – sie sind immer noch wunderbar.

    liebste grüße, laura von
    http://dthreeasixyfives.blogspot.de

    Posted on 04/11/2017 at 12:50
  2. Ach es gibt schon tolle Spiele!
    Liebe Grüße!

    Posted on 04/11/2017 at 14:22
  3. Ich kann mit den Spielen leider nicht viel anfangen. Aber deine Leidenschaft für diese Rubrik ist spürbar und das finde ich toll!

    Neri

    Posted on 04/11/2017 at 22:03
  4. Ich muss gestehen, die drei spiele kenne ich alle nicht, aber ich habe früher auch sehr intensiv Sims gezockt. Das war meine Leidenschaft, ansonsten habe ich wie du „Harry Potter“ gespielt, aber auch GTA, Moorhuhn, Need for Speed oder Die Siedler.

    Auf den Konsolen haben wir dann total gerne Pokemon oder Mario Cart gespielt.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Ich auch. Ist ja eine Miniserie, somit dürfte die dann auch nur eine Staffel umfassen und dann durch sein. Das ist ja auch mal schön. Ich wusste ja gar nicht mehr, dass der Darsteller auch bei The Walking Dead mit dabei war, habe ich erst kürzlich durch die ganzen Posts auf Twitter bemerkt xD. Er hat mir als Punisher in Daredevil so gut gefallen, dass ich seine Teh Walking Dead Rolle komplett vergessen hatte.

    Bei Fluch der Karibik wünsche ich dir viel Spaß, die Reihe ist super <3.

    Posted on 05/11/2017 at 13:58
  5. AHh Professor layton habe ich früher auch total gern gespielt!
    Liebe Grüße
    Sarah

    Posted on 05/11/2017 at 19:49
  6. Ich bin sehr gespannt, was du auf Mindhunter sagst, denn die Serie ist echt Geschmackssache. Es ist halt keine Hau Drauf Serie, wo ständig viel Action los ist. „Riverdale“ hat sich in meinen Augen extrem gesteigert. Bisher hat mir jede Folge gut gefallen und diese gemeinen Cliffhänger am Ende geben mir echt den Rest. Hast du denn schon eine Theorie wer dahinter steckt?

    Ich habe ja kürzlich erst gelesen, dass „Justice League“ ein Probelauf für neue Superhelden Filme sein soll, d.h. würde der floppen, würden einige Einzelfilme gestrichen werden. Aber ich denke, dass da viele schon aufgrund der Neugierde reingehen werden, sodass ich mir nicht vorstellen kann, dass das Ergebnis enttäuscht.

    Posted on 06/11/2017 at 15:05
  7. Diesmal kenne ich keines der Spiele.

    Posted on 17/11/2017 at 19:36