Kinofilme im Herbst & Winter 2017

Anfang des Jahres habe ich einen Post über Kinofilme geschrieben, die ich 2017 unbedingt schauen möchte. Bei den bisher erschienenen hat das wunderbar funktioniert, auch wenn ich von einigen dann schlussendlich nicht ganz so begeistert war. Andere, wie beispielsweise Wonder Woman, haben mich aber völlig umgehauen und überrascht, weswegen es immer wieder lustig ist, solche „alten“ Posts anzuschauen! In den verbleibenden drei Monaten kommen nun noch so einige Filme ins Kino, die ich mir definitiv ansehen werde – mein Geldbeutel weint schon, hach ja! Zwei davon habe ich euch bereits im ersten Post vorgestellt, erwähne sie hier aber trotzdem nochmal, denn: Star Wars und Blade Runner. STAR WARS UND BLADE RUNNER.
(Seit ich diesen Post getippt habe, war ich schon in Blade Runner und ES – ich lasse den Text aber trotzdem in der Originalversion. Kleiner Spoiler: Beide sind absolut grandios. Näheres dann aber im nächsten Nerdkram!)

ES (28.09.2017):

Ich mag Horrorfilme unglaublich gerne, auch wenn ich beim Schauen jedes Mal tausend Tode sterbe und mich wiederholt frage, warum ich mir das eigentlich antue. Aber hey, wenn ich mal drüber nachdenke, trifft das auch außerhalb von Horrorfilmen in mindestens neunzig Prozent der Fälle zu; passt also. Das Buch zu Es habe ich nicht gelesen, weil Stephen King nicht so wirklich mein Geschmack ist – eine Tatsache, aufgrund derer mich meine Mama wahrscheinlich irgendwann enterben wird. Trotzdem will ich den Film unbedingt sehen, denn der Trailer sieht einfach verdammt gut aus, bisher habe ich ausschließlich positive Stimmen gehört und ich will mich im Kino mal wieder so richtig schön gruseln.


Blade Runner 2049 (05.10.2017):

Ich weiß gar nicht mehr genau, wann genau ich den ersten Blade Runner mit Harrison Ford zum ersten Mal gesehen habe. Irgendwann vor etlichen Jahren mit meinem Papa, denn der liebt ihn genauso sehr wie ich und ist im Zweifelsfall sowieso immer für meine jetzigen Lieblingsfilme verantwortlich. Egal ob Star Wars, Herr der Ringe, Event Horizon oder Matrix – ohne ihn wäre das bei einigen wahrscheinlich eher nichts geworden. Deswegen bin ich auch umso gespannter auf die Fortsetzung! Das gleiche herrlich düstere futuristische Setting, die gleiche Grundthematik, ein gealterter Harrison Ford als Rick Deckard und vor allem Ryan Gosling? Leute, ich bin so was von dabei!


Schneemann (19.10.2017):

Krimis sind eigentlich überhaupt nicht mein Fall, weil ich die Suche nach dem Mörder fast immer schrecklich langweilig und vorhersehbar finde. In meinem ganzen Leben habe ich vielleicht fünf Krimis gelesen und vermutlich auch nicht unbedingt mehr als Film geschaut. Trotzdem hat mich Schneemann ziemlich neugierig gemacht, was mal wieder vor allem am Trailer liegt. Die Bilder dort sehen teilweise einfach SO schön aus! Okay, und Michael Fassbender spielt die Hauptrolle. Trägt eventuell auch ein kleines bisschen dazu bei, dass ich den Film sehen will. Aber ernsthaft, der Kerl ist in jedem seiner Filme einfach klasse, okay? Davon abgesehen scheint zumindest das Buch extrem gut und spannend zu sein – ein Grund mehr, warum Schneemann definitiv auf meine Watchlist kommt!


Professor Marsten & The Wonder Woman (02.11.2017):

Der im Juni erschienene Film Wonder Woman mit Gal Gadot hat mein Herz im Sturm erobert und es ganz nebenbei auch noch in tausend Stücke zerbrochen. Fortsetzung, wo bleibst du? Professor Marsten & The Wonder Woman beschäftigt sich nun mit dem Schöpfer der berühmten Comic-Heldin und dessen, naja, nennen wir es mal aufregendem Privatleben. Der Film kann entweder extrem gut oder aber kompletter Blödsinn werden – ich hoffe Ersteres, denn da ist einfach so viel Potenzial!


Star Wars - Die letzten Jedi (14.12.2017):

Okay, eigentlich muss ich hierzu nichts mehr sagen – euch dürfte klar sein, dass Star Wars VIII mein absolutes Jahreshighlight ist und ich schon beim Vorspann Schnappatmung bekommen werde. Ich meine, es ist Star Wars! Epische Raumschlachten, unglaublich tolle Charaktere und so viele Geheimnisse, die noch aufgeklärt werden müssen. Außerdem wird es wohl Carrie Fishers (beinahe) letzter Auftritt als Prinzessin Leia; wahrscheinlich werde ich bei jeder ihrer Szenen einen riesigen Heulkrampf bekommen und mich weigern, nach der Vorstellung den Saal zu verlassen. Hach, wie schön ist es doch, Filme vollkommen nüchtern und ohne Gefühlschaos betrachten zu können. Muss sich toll anfühlen, wie ich mir hab sagen lassen! Ich jedenfalls zähle schon die Wochen und Tage bis zum vierzehnten Dezember – möge die Macht bis dahin mit euch sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 thoughts on “Kinofilme im Herbst und Winter 2017

  1. Also in „ES“ will ich auch noch unbedingt rein!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    Posted on 15/10/2017 at 17:18
  2. ES will ich mir auch anschauen. Ich habe das Buch nicht gelesen obwohl ich Stephen King wirklich gerne lesen.

    Und auch der Trailer vom Schneemann hat mich überzeugt. Bin auf den Film jetzt schon ganz gespannt.

    LG, Diana

    Posted on 18/10/2017 at 11:38
  3. Danke für die tolle Auflistung! „Es“ interessiert mich total! =)

    Neri, Leselaunen

    Posted on 20/10/2017 at 14:44
  4. Schneemann sieht interessant aus, aber ich bin ein ziemlicher Schisser… mal sehen ob ich mich das traue :D

    Aber ich glaube „Professor Marston & The Wonder Woman“ will ich mir unbedingt ansehen! Danke für den ‚Tipp‘ :)

    Posted on 22/10/2017 at 23:11